09.08.16

Muschelarmbänder - Mermaid inspired


Diesmal zeige ich euch drei Varianten für ein sommerliches Muschelarmband. 

Das grüne Armband habe ich aus zwei dünnen Gummischnüren, zwei goldenen Perlen und einer Muschel gemacht. Dazu habe ich einfach die beiden Schnüre durch die Muschel gefädelt, verknotet, die Perlen dazu gefädelt, wieder verknotet und fertig war das Armband! 
Für diese Variante habe ich aus einer langen blauen Schnur eine Kordel gedreht und die Muschel darauf gefädelt.
Hier habe ich ein weißes Band geflochten und in der Mitte vier Perlen und eine Muschel eingeflochten. Dieses Band ist etwas länger geworden, ich kann es auch als Fußbändchen verwenden :)


28.06.16

Easy Peasy Beutelrucksack


Ich habe meinen Jutebeutel ganz einfach zu einem Beutelrucksack mit Kordelzug umfunktioniert!


Dafür habe ich die Hänkel vom Jutebeutel abgeschnitten, den oberen Rand aufgetrennt und eine Kordel eingenäht. Beide Enden der Kordel habe ich in der Mitte des Beutels hinauslaufen lassen. 


Mit einem breiten Band habe ich unten, links und rechts kleine Schlaufen eingenäht um die beiden Enden der Kordel durchzufädeln. Diese habe ich dann unten verknotet und so wurden sie zu den Trägern.

- Easy peasy und perfekt zum Schwimmen gehen! 

31.05.16

Riesen-Blumen-Deko




Passend für den Frühling und Sommer habe ich diese riesen Blumen als Wand- und Tischdeko gebastelt.


Für eine Blume werden vier große und vier kleine Bögen Seidenpapier benötigt.


Die großen und die kleinen Bögen werden aufeinander gelegt und gemeinsam zu zwei Fächern gefalten. Anschließend werden die beiden Enden von dem großen und von dem kleinen Fächer einmal spitz und bei dem anderen rund zugeschnitten.


Die Beiden Fächer werden dann wieder ausgebreitet und aufeinander gelegt, so kann man die beiden zu einem Fächer falten. 


Im nächsten Schritt wird der Fächer in der Mitte zusammengebunden damit nichts auseinander fallen kann.
Zum Schluss wird eine Schicht Papier nach der anderen vorsichtig zur Mitte hoch gezogen. Der kleine Fächer ergibt so das Innere der Blume während der große die Blütenblätter darstellt.


Die Farben könnt ihr ganz bunt zusammenmischen, ich habe noch ein paar Blumen mit gelber Mitte gemacht, was auch hübsch aussieht. :)








03.05.16

Wandkalender


Mit so einem Wandkalender geraten keine Termine mehr in Vergessenheit! 



Auf einem Holzbrett habe ich mit Klammern  ausgedruckte kalenderblätter befestigt. Damit auch Notizen Platz finden habe ich pro Blatt Papier einen Monat ausgedruckt. 



Die kleinen Bilder (diese waren eine Beigabe in der Zeitschrift Flow im Sommer 2015) habe ich neben dem Kalender angebracht um trotz vieler Termine das schöne im Leben nicht zu vergessen. Es können alle schönen Bilder, Fotos und Erinnerungen dafür verwendet werden.

Zwei Klammern habe ich mit Reisnägeln befestigt, eine als Befestigung für einen Stift und die andere hält haftnotizzettel bereit.

19.04.16

Blumenbett für Make up



Endlich hatte ich eine Idee für Make up Behälter! 


Ich habe eine Teeschachtel, eine Dose und eine Toilettenpapierrolle mit gemusterten Geschenkspapier überzogen.


An die überzogene Schachtel habe die ebenfalls überzogene Toilettenpapierrolle geklebt und beides innen mit rosa Papier ausgekleidet. 
Jetzt habe ich endlich mehr Ordnung in mein Make up bringen können! 

12.04.16

Blütenzauber Windlicht


Heute zeige ich eine kleine Frühlingsbastelei.



Eine leere, saubere Milchpackung habe ich zu einem Windlichter umfunktioniert. Von dem Karton habe ich die Oberseite abgeschnitten und aus den vier Seiten habe ich jeweils ein Rechteck ausgeschnitten.



Den Karton habe ich anschließenden mit grauem Klebeband umwickelt.





Damit das Windlicht ein bisschen bunter wird, habe ich aus Seidenpapier kleine Rosen zusammengedreht und diese mit einem Draht um die Kanten gewickelt.




Von einem Architektenpapier (Butterbrotpapier geht auch) habe ich einen Streifen abgeschnitten und diesen bemalt, zu einem Zylinder gedreht und festgeklammert um ihn anschließend in den Karton zu stellen.



Fertig ist das Windlicht!

05.04.16

Sommerfeeling Fußpeeling


Bei diesem Wetter kommt man einfach in Sommerstimmung! Da heißts bald raus aus den Stiefeln und rein in die Sandalen! 



Passend dazu habe ich ein Peeling aus dem Meer für die Füße zusammengemischt, das bringt die Füße in Schwung und macht sie bereit für die heißen Tage. 



Drinnen ist: 

  • 1 Tasse Meeressand
  • 1/2 Tasse Olivenöl
  • 1/2 Tasse Meersalz
  • 10 Tropfen Lavendelöl
Die Zutaten werden zusammengemischt und dann ergibt sich ein wunderbares sommerliches Peeling für die Füße. 
Aufpassen müsst ihr, dass es nicht zu ölig wird und ihr nicht ausrutscht nachdem ihr eure Füße damit behandelt habt. Also am besten im Sitzen die Füße peelen und danach noch gut abwaschen oder abtrocknen.